Biographie von Wilhelm Popp (1828-1903)

29.04.1828
Geboren in Coburg
Schüler von Kaspar Kummer und Louis Drouet
1841
"Flötenassessor" der Hofkapelle in Coburg
01.01.1854
Erhält Titel des "Hofmusikus"
1857
fünfmonatige Tournee in Pawloski bei St. Petersburg von der er verspätet an den Hof zurückkehrt, er schob eine Krankheit vor, wurde mit Strafzahlungen belegt und kündigte darauf und ging nach Hamburg, wo er inhaftiert wurde unter dem Verdacht, eine Flöte seines ehemaligen Dienstherren entwendet zu haben.
1865
Wechsel zur Böhmflöte und Briefwechsel mit deren Erfinder
1867
Soloflötist des Hamburgischen Philharmonischen Orchesters
25.06.1902
Gestorben in Hamburg
Komponierte ungewöhnlich viel für Flöte. Mehr als fünfhundert Stücke von ihm wurden veröffentlicht.

Noten für Flöte:

6 Melodien op. 402
Notenausgabe auf notenbuch.deCD-Aufnahmen bei jpc.deMP3-Download bei amazon.de
(Flöte, Klavier)
Bewertung: leicht
  1. Melodie 1 - Moderato cantabile
  2. Melodie 2 - Allegro non troppo
  3. Melodie 3 - Andantino
  4. Melodie 4 - Allegretto siciliano
  5. Melodie 5 - Andante religioso
  6. Melodie 6 - Allegro moderato


Stimmungsbilder - 6 Charakterstücke op. 471
Notenausgabe auf notenbuch.deCD-Aufnahmen bei jpc.deMP3-Download bei amazon.de
(Flöte, Klavier)
Zimmermann, ZM 33010
Bewertung: mittel-schwer
  1. Schwedische Idylle
  2. Wie schön bist Du!
  3. Zigeuner-Ständchen
  4. Sandmännchen
  5. Lied ohne Worte
  6. Süße Träume (Illusion)


Ungarische Tänze op. 308
Notenausgabe auf notenbuch.deCD-Aufnahmen bei jpc.deMP3-Download bei amazon.de
(Flöte, Klavier)
Bewertung: mittel-schwer
  1. No. 1 - Lento
  2. No. 2 - Lento
  3. No. 3 - Lento


CDs von/mit Wilhelm Popp

Péter Csaba, Musica Vitae, Ulf Söderberg, Wieslawa Szymczynska, Mats Widlund, Manuela Wiesler
jpc
  1. Jean Rivier: Oiseaux tendres (03:53:00)
  2. Antonio Vivaldi: Concerto for Flute, Strigs and Continuo in D major, op. 10, No. 3 "Il Gardelino":
  3. Allegro (03:47:00)
  4. Cantabile (02:36:00)
  5. Allegro (02:45:00)
  6. Kaija Saariaho: Laconisme de l'aile (10:14:00)
  7. Wilhelm Popp: Nightingale Serenade, op. 447 (03:27:00)
  8. Olivier Messiaen: Le Merle Noir (06:09:00)
  9. Adina Izarra: Concerto for flute and string, "Pitangus Sulphuratus" (17:17:00)

Literatur von/über Wilhelm Popp

Stand 14.10.2014