Biographie von Richard Strauss (1864-1949)

11.06.1864
Geboren in München, Sohn des ersten Hornisten des Hoforchesters und einer Tochter der wohlhabenden Brauerei-Familie Pschorr
1868
Erster Klavierunterricht
1872
Geigenunterricht
1875
Erster Kompositionsunterricht
1881
Erste Aufführung seiner Werke
1885
Kapellmeister in Meiningen (auf Vermittlung von Hans von Bülow), München, Weimar und Berlin
1886
Dritter Kapellmeister am Münchner Hoftheater
1889
Assistent bei den Bayreuther Festspielen und Anstellung in Weimar
1894
Erster Kapellmeister in München
1898
Kapellmeister an der Berliner Hofoper
1905
Durchbruch mit der Oper "Salome"
1919
Für fünfzehn Jahre Leiter der Wiener Staatsoper
1929
Zusammenarbeit mit Stefan Zweig
1933
Präsident der Reichsmusikkammer
Nach dem zweiten Weltkrieg Rückzug in die Schweiz
Ehrendoktor der Universität München und Ehrenbürger der Stadt Garmisch
08.09.1949
Stirbt in Garmisch

Noten für Flöte:

Introduction, Thema und Variationen op. 56 (G-Dur)
Notenausgabe auf notenbuch.deCD-Aufnahmen bei jpc.deMP3-Download bei amazon.de
(Flöte, Klavier)
Schott Verlag, FTR 185
Bewertung: mittel-schwer
  1. Einleitung - Adagio
  2. Thema - Allegretto
  3. 2. Variation - Tempo primo (minore)
  4. 3. Variation - Maggiore
  5. 4. Variation - Adagio
  6. Finale - 5. Variation - Allegro assai


Literatur von/über Richard Strauss

Stand 07.09.2014