Biographie von Stanley Weiner (1925-1991)

27.01.1925
Geboren in Baltimore
1930
Jüngstes Mitglied des Konservatoriums Baltimore (Violine)
1933
Konzertdebut in Washington mit dem National Symphony Orchestra
1947
Jüngster Konzertmeister des New York Symphony Orchestra (unter Bernstein)
Umzug nach Europa (zunächst Brüssel)
1976
Violin-Professur in Hamburg
1991
Stirbt in Brüssel

Noten für Flöte:

Suite WeinWV 180 (B-Dur)
Notenausgabe auf notenbuch.deCD-Aufnahmen bei jpc.deMP3-Download bei amazon.de
(Flöte, Oboe, Klarinette in B, Fagott)
Bewertung: mittel-schwer
  1. Allegro
  2. Un poco lento
  3. Allegro scherzando
  4. Lento ma non tanto
  5. Allegro vivo
Faksimile, das heißt auch Handschrift und dadurch leider nicht so leicht vom Blatt zu lesen.


Stand 02.01.2011