Biographie von Jenö Takács (1902-2005)

 Portrait des Komponisten Jenö Takacs
Bild überlassen vom Archiv Jenö Takacs
Portrait des Komponisten Jenö Takacs
Bild überlassen vom Archiv Jenö Takacs
25.09.1902
Geboren in Siegendorf
1914
Erster Klavierunterricht
1920
Musikstudium in Wien bei Joseph Marx (Komposition) und Paul Weingarten (Klavier), Hans Gál (Kontrapunkt) und Guido Adler (Musikwissenschaft)
1925
Briefkontakt mit Bela Bartok
1927
Heiratet Gertrude Christy und Klavierprofessur am Konservatorium Kairo
1932
Professur für Klavier und Komposition in Manila (Philippinen)
1934
Rückkehr in die alte Anstellung in Kairo
1937
Scheidung
1939
Siedelt zu seinen Eltern nach Sopron (Ungarn) um, um die Nazis am Missbrauch seiner Musik zu hindern
1940
Lehrauftrag Klavier in Szombathely
1942
Direktor der Musikschule Pecs, die sich unter seiner Leitung zum Konservatorium entwickelt.
1943
Heiratet Eva Pasteiner
1948
Verlässt das kommunistische Ungarn und lässt sich schlussendlich in der Steiermark nieder
1952
Professor für Klavier und Komposition am College-Conservatory der University of Cincinnati (Ohio/USA)
1962
Großes Ehrenzeichen des Burgenlandes, Ehrenbürger von Siegendorf
1963
Staatspreis von Österreich
1970
Nach Antritt des Ruhestandes Rückkehr nach Siegendorf, weitere Tätigkeit als Komponist, zahlreiche Auszeichnungen für sein Werk
22.04.1976
Uraufführung der Serenade nach Altgrazer Kontratänzen durch das Niederösterreichische Bläserquintett in Wien.
14.11.2005
Verstirbt in Eisenstadt
2008
Gründung der Jenö Takács-Stiftung

Noten für Flöte:

Serenade - nach Altgrazer Kontratänzen op. 83a (G-Dur)
CD-Aufnahmen bei jpc.deMP3-Download bei amazon.de
(Flöte, Oboe, Klarinette, Fagott, Horn)
Bewertung: schwer
  1. Ouverture - Allegro moderato
  2. Serenade - Andantino
  3. Kontratanz - Allegretto grazioso
  4. Polka - Allegretto
  5. Menuett - Andantino
  6. Finale - Dudelsack - Cornemuse - Vivace
Leider ohne Partitur. Vom Satz her hat uns das nicht so gut gefallen.


Stand 21.06.2020