Biographie von John Clinton (1809-1864)

02.11.1809
Geboren in Dublin (laut Goldberg 1810)
Professor für Flöte an der Royal Academy of Music
1843
Umstieg auf die konische Böhmflöte, zu dieser Zeit war er ein großer Befürworter Böhms.
1847
Mit Erscheinen der zylindrischen Böhmflöte auf dem englischen Markt wird Clinton ein Gegner der neuen Flöte und beginnt selbst mit Flötenentwicklungen (Equisonant-Flöte)
1862
Mit dem Auslaufen des Patents für Böhms zylindrische Flöte beginnt Clintons Werkstatt zylindrische Flöte nach deren Vorbild zu bauen, obwohl er bis dahin deren Gegner war.
Langjähriger erster Flötist der Italienischen Oper in London und Lehrer an der Royal Academy of Music
07.05.1864
Verstirbt in London

Noten für Flöte:

Konzertantes Duo op. 43 (Es-Dur)
Notenausgabe auf notenbuch.deCD-Aufnahmen bei jpc.deMP3-Download bei amazon.de
(Flöte, Klarinette in B, Klavier)
Bewertung: mittel-schwer
  1. Introduction. Allegro brillante
  2. Allegretto Thema + 2 Variationen
  3. Adagio - Rondo Allegro spiritoso
Taufrisch, erschienen im Januar 2014.


Literatur von/über John Clinton

Stand 05.01.2013