Heute wurde das Musikfest Berlin 2012 eröffnet.  Bei zwei der 25 Konzerte ist auch Flöte dabei. Am nächsten Freitag, dem 7. September spielen um 20.00 Uhr im Kammermusiksaal der Philharmonie in Berlin Andrea Kollé (Flöte), Heinrich Mätzener (Klarinette), Christoph Keller (Klavier) und das Pellegrini-Quartett und dem Titel „Hanns Eisler  in Amerika“. Das Konzert ist gleichzeitig Teil Hanns-Eisler-Tage zu dessen 50. Todestag.

Der zweite Termin ist der 16. September, 19.00 Uhr ebenfalls im Kammermusiksaal. Es handelt sich um ein Benefizkonzert für die Gründung eines Kinderchors in der Präfektur Fukushima. Es spielen Emmanuel Pahud, Kai Vogler (Violine), Ulrich Eichenauer (Viola), Danjulo Ishizaka (Cello) und das Le Musiche Quartett Werke von Carter, Piazzolla, Bacharach, Dvorak, Schönbert und Varèse.

Musik für Flöte, Harfe und Viola ist am 21. Oktober 2012 bei den Ahauser Schlosskonzerten zu hören. Um 19.30 Uhr spielt das Trio Debussy aus München beispielsweise Werke von Debussy und Piazzolla.

Vom 19. September bis 3. Oktober 2012 veranstaltet die Jeunesse Musicale einen Flötenkurs mit Carin Levine in Schloss Weikersheim. Es geht um Spieltechniken für neue Musik.  Achtung: Morgen (1. September) ist Anmeldeschluss.

Schon im neuen Jahr, genau am 17.02.2013 spielt das Quartett VerQuer um 19.30 Uhr in Bad Säckingen im Kursaal (obwohl da ja eigentlich Trompeten hin gehören)

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit