Vor einigen Monaten habe ich hier eine Bearbeitung der Beethoven-Duette für Klarinette und Fagott vorgestellt und versprochen, mal zu berichten, wie das so klingt. Die Bearbeitung ist gesetzt für Flöte und Klarinette, wobei die Klarinette dann die Fagottstimme übernimmt. Heute haben wir alle drei Duette gespielt. Es hat jedenfalls sehr viel Freude gemacht. Ich denke, für die Klarinettisten ist es schon sehr gewöhnungsbedürftig, wenn sie das Stück aus der anderen Perspektive kennen. Aber es ist spielbar und es klingt auch. Natürlich aber ganz anders als im Original. Die Ausgabe ist leider sehr sparsam angelegt, Faulenzer und ultra-kurze Wiederholungsstücke, nur um Papier zu sparen. Das ist nicht so erfreulich….