blog-FLOETE

Der Blog zu flutepage.de

Durchsuche Beiträge in TV

  • Sonntag den 27. April 2014 bringt Arte von 16:45 bis 18.05 Uhr in 3 Folgen eine Dokumentation, die ein Jahr verschiedene Studenten der Juilliard School in New York begleitet hat: Tänzer, Musiker und Schauspieler.
  • Ebenfalls auf Arte, direkt im Anschluss 18.05 Uhr bis 19.15 Uhr eine Aufnahme der Berliner Philharmoniker unter Rattle von den zwei letzten Mozart-Symphonien, aufgenommen in Luzern 2013
  • Wiederum auf Arte kommt am Montag den 28. April 2014 um 0.00 Uhr ein fast einstündiges Portrait des Komponisten Isang Yun, gleichzeitig ein Dokument der Spaltung Koreas.
  • Am ersten Mai 2014 überträgt die ARD von 11 bis 13 Uhr das Europakonzert der Berliner Philharmoniker
  • 9.-11. Mai 2014, Forum Artium in Georgsmarienhütte: Flöte und Traversflöte mit Klaus Holsten (220 Euro, Studenten 180 Euro, passive Teilnahme 100 Euro, Unterkunft 130 Euro)
  • 25.-28. September 2014, Forum Artium in Georgsmarienhütte: Traversflöte mit Barthold Kuijken (250 Euro, Studenten 200 Euro, passiv 120 Euro, Unterkunft 200 Euro)

Wie jedes Jahr, so werden auch zum Jahreswechsel 2013/2014 eine Menge toller Konzerte im Fernsehen gezeigt. Hier eine Übersicht ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

  • Dienstag 31.12.13, 17.30-19.00 Uhr, ZDF: Silvesterkonzert aus der Semperoper
    Staatskapelle Dresden unter Thielemann, Motto: Berlin-New York (Operette))
  • Dienstag 31.12.13, 18.55-20.15 Uhr, arte: Silvesterkonzert der Berliner Philharmoniker
    unter Sir Simon Rattle, mit Lang Lang als Solist: 3. Prokofjew Klavierkonzert, Brahms und Dvorak
  • Mittwoch 01.01.14,7.35-9.20 Uhr, SWR: Strauß & Co. – Neujahrskonzert
    wer spielt, weiß ich leider nicht. Thema: Walzermelodien
  • Mittwoch 01.01.14, 11.15-11.50 Uhr, ORF2: Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker
    unter Daniel Barenboim, Werke der Strauß-Familie
  • Mittwoch 01.01.14,  11.15-13.45 Uhr, ZDF: Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker
    Details siehe oben
  • Mittwoch 01.01.14, 18.05-19.10 Uhr, arte: Neujahrskonzert aus Venedig
    Chor und Orchester der Gran Teatro la Fenice di Venezia unter Diego Matheuz: Opern-Ausschnitte von Verdi, Puccini und anderen
  • Samstag, 04.01.14, 20.15-22.45 Uhr, 3sat: Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker 2014
    Details siehe oben
  • Montag 06.01.14, 11.45-13.15 Uhr, BR: Galakonzert der Berliner Philharmoniker
    Details siehe oben (Silvesterkonzert)
  • Montag 06.01.14, 20.15-22.10 Uhr, BR alpha: Festkonzert zum 200. Geburtstag Richard Wagners
    leider keine Details zu Mitwirkenden und/oder Programm

Hier ein kleiner Überblick über Silvester- und Neujahrskonzerte sowie weitere Klassikangebote im Fernsehen:

  • 31.12. 9.25-11.00 WDR-Fernsehen: Aufzeichnung des Silvesterkonzerts der Berliner Philharmoniker von 2011 mit dem Pianisten Jewgenij Kissin. 
  • 31.12. 17.25-18.50 im Ersten: das diesjährige Silvesterkonzert der Berliner Philharmoniker mit Cecilia Bartoli
  • 31.12. 18.10-20.00 auf ARTE: Silvestergala aus dem Festspielhaus Baden-Baden. Olga Peretyatko, Rolando Villazón sowie der Bariton Thomas Hampson, begleitet  vom Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR unter der Leitung von Andrés Orozco-Estrada geben Verdi.
  • 1.1.13 6.00-7.00 Uhr auf ARTE: Klavierquintett von Cesar Franck mit Jean-Yves Thibaudet und friends beim Verbier Festival 2009
  • 1.1.13 9:05-10.00 Uhr auf 3sat: Carlos Kleiber: Ich bin der Welt abhanden gekommen; ein Film-Porträt von Georg Wübbolt
  • 1.1.13 9.15-10.25 Uhr WDR-Fernsehen: Jukka-Pekka Saraste dirigiert Beethovens 9. Sinfonie (Aufzeichnung aus der Kölner Philharmonie vom März 2011)
  • 1.1.13 11.15-13.55 Uhr im ZDF: Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker (auch als Livestream im Internet)
  • 1.1.13 19.15-20.20 Uhr auf ARTE: Neujahrskonzert aus Venedig, dirigiert von Sir John Eliot Gardiner

Es gibt noch reichlich mehr, Opern, Operetten, Klavierkonzerte… ein Blick ins Programm lohnt sich auf jeden Fall. Verdi und Wagner feiern 2013 200. Geburtstag… und es geht gleich am ersten Tag so richtig los. Pop und Rock gibt es natürlich auch ohne Ende…. (ich empfehle Billy Joel live im Shea Stadium :)). Dann also mit dem angemessenen Glissando ins neue Jahr!

 

Eine Dokumentation des Südwestfunks über die Strukturen eines Orchesters, was unterscheidet die Instrumente und was sind die spezifischen Aufgaben jeder Stimme. Sehr nett gemacht und sicher für jeden, der noch nie mit Sinfonieorchestern zu tun hatte, sehr aufschlussreich.  Gleichzeitig ein sympathisches Portrait des Sinfonieorchesters des SWR.

Das Schätzchen kam Anfang April im Fernsehen, fand sich auch meiner Festplatte, kann aber auch online beim SWR angefragt werden in der dortigen Mediathek. Leider habe ich keine künftigen Sendezeiten dafür gefunden, aber das wird sicher noch öfter wiederholt (gedreht 2009).

Kleiner Nachtrag, gefragt nach Musikerwitzen erzählt der Hornist des SWR folgenden: „Das Horn ist ein göttliches Instrument. Und wissen Sie warum? Jeder Hornist bläst wunderschön hinein, aber nur Gott weiß, was herauskommt.“

Wie war….

Fernsehtipps

Keine Kommentare

Kommende Woche gibt es, auch Dank des Feiertags eine Menge Programm für Freunde der klassischen Musik:

Musiksendungen nehme ich gerne mal auf. So auch diese hier: Der Taktstock. Das kam irgendwann im vergangenen Monat auf SWR-BW. Momentan bin ich beim Gucken irgendwo in Minute 13 und bereits jetzt von der Machart und em Humor schon so begeistert, dass ich Euch dieses tolle Filmchen unbedingt empfehlen möchte.

Eröffnet wird das ganze von einem „Taktstockmacher“. Er ist gezeichnet und mit der Stimme von Herbert Feuerstein versehen. Einen Eindruck dieser absolut erstaunlichen und so ausdrucksreichen Figur (zu der die Stimme einfach perfekt passt) erhält man auf der zum Film gehörigen Homepage: www.wendeseite.de. Michael Wende ist nämlich der Grafiker und Regisseur. Kopf, Quelle und Herz des Films.

Es geht um einen Dirigierwettbewerb und um Sinn und Zweck des Dirigierens wohl auch. Und wie lernt man das? Und, es ist alles, aber sicher nicht langweilig. Glücklicherweise kommt der Streifen wieder, im Mai. Seht es Euch an. Ein wahrer Genuss:

Am 12. Mai um 22.15 Uhr auf 3sat.

UNBEDINGT NICHT VERPASSEN!

Viel Spaß, ich freue mich auf Kommentare. Hier noch der Trailer als Appetitanreger:

Switch to our mobile site

%d Bloggern gefällt das: