blog-FLOETE

Der Blog zu flutepage.de

Durchsuche Beiträge mit Schlagwörtern Kloster Wechterswinkel

Übermorgen, Samstag den 10. Dezember erklingen im Kloster Wechterswinkel Flöte (Mathias von Brenndorff) und Harfe (Maria Stange). Konzertbeginn ist um 19.30 Uhr. Die Programmgestaltung rankt sich um Klassik, Romantik und Impressionismus und bietet so klangvolle Namen wie Spohr, Ibert, Piazzolla oder Saint-Saens. Im Vorverkauf kostet das 12 Euro, an der Abendkasse wird es nochmal zwei Euro teurer.

Kommenden Sonntag, den 11. Dezember um 11 Uhr gibt es im Kloster Seeon ein weiteres Konzert mit Flöte (Bettine Clemen) und Harfe (Silke Aichhorn). Zu hören sind Bach, Händel, Debussy und andere. Tickets, deren Preis ich nicht kenne, gibt es im Klosterladen oder über Münchenticket.

Exakt zeitgleich beginnt in Stuttgart, Gedok-Galerie in der Hölderlinstr. 17 ein Konzert mit Werken von Komponistinnen (Obrovska, Samuel, Kruisbrink, Wüsthoff und andere). Ausführende sind die Mitglieder des Artemis-Ensemble in der Besetzung Sopran, Flöte, Cello und Gitarre. Der reguläre Eintrittspreis beträgt 10 Euro, ermässigter Eintritt kostet 7 Euro.

Sechs Stunden später, um 17 Uhr am 11.12., gibt es ein adventliches Konzert in der St. Christophorus-Kirche in Ladbergen. Eva Maria Ottle (Flöte/Klavier) und Claudia Onnebrink (Orgel/Klavier) bieten ein weit gefächertes Programm von Vivaldi, Faure, Grieg, Debussy, Schubert und anderen…. das ganze gibt es für ohne Eintritt.

Am 14. Dezember um 20 Uhr spielt in Echternach im TRIFOLION das European Unique Baroque Orchestra, dessen Chef  Alexis Kossenko auch die Flöte spielt. Auf dem Programm steht unter anderem Bachs Badinerie. Insgesamt wird die musikalische Entwicklung im Barock mit besonderem Schwerpunkt auf der Flöte dargestellt. Der Eintritt kostet zwischen 15 und 25 Euro je nach Sitzplatzkategorie. Ermässigter Eintritt ist 40% günstiger, es gibt auch Gruppenrabatt.

Das Bläserquintett des Leipziger Gewandhausorchesters eröffnet am 15. Januar 2012 um 18 Uhr die Konzertreihe „kreuznach klassik“. Eintrittspreise und exakter Ort der Veranstaltung liegen mir leider nicht vor.

In Bremen gibt es am 3. Februar 2012 ein Konzert der Studierenden der Klasse Susanne Meier von der Hochschule für Künste in Bremen. Los geht es um 20 Uhr in der Dechantstr. 13-15, der Eintritt ist frei.

Und ganz weit im Voraus Planende mögen sich schon heute den 4. November 2012 vormerken. Wiederum um 18 Uhr gibt es in der gleichen Konzertreihe in Kreuznach ein Konzert mit Flöte und Harfe (Maria Fedotova und Anna Verkholantzeva).

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit

Allüberall flötet es die nächsten Wochen, daher hier noch mehr Konzerttermine:

Dieter Fleury (Soloflötist der Wiener Philharmoniker) spielt in Baden-Baden am 18. November, 20 Uhr, Kurhaus, Weinbrennersaal (Mozart: Konzert D-Dur und Divertimento für Flöte und Orchester).

Das eher seltene Trio Flöte, Oboe und Fagott ist am 18. November um 19.30 Uhr im Neumarkter Reitstadel zu hören. Es musizieren die drei Professoren der Hochschule für Musik in Nürnberg: Anne-Catherine Heinzmann (Flöte), Clara Dent-Boganyi (Oboe) und Bence Boganyi (Fagott).

Am 19. November um 19.30 Uhr gibt es in Gaildorf im Wurmbrandsaal des Alten Schlosses Kammermusik mit Flöte (Hans-Peter Fink), Oboe (Hans-Jörg Alber), Klarinette (Uschi Dahlhausen) und Fagott (Oliver Hasenzahl), zusammen auch Stuttgarter Kammersolisten genannt. Es gibt Werke von Mozart, Rossini, Strauss, Beethoven und anderen.

Am 20. November lädt um 20 Uhr der Verein Blaue Blume zu einem Konzert mit Lesung ein. Thema ist Liszts Beziehung zur Gräfin Sayn-Wittgenstein. Es musizieren die Pianisten Nicolas Namoradze und Susanne Pentek sowie die Flötistin Saskia Schneider. Leser der Briefe und Episoden ist Helmut Winkelmann. Veranstaltungsort ist die Loge zur Einigkeit in der Kaiserstr. 37 in Frankfurt am Main.

Ebenfalls am 20. spielen in Edewecht Elisabeth Moest (Flöte) und Ronith Mues (Harfe) ein Programm von Bach bis Jolivet. In der Christuskirche an der Oldenburger Straße geht es um 20 Uhr los.

Am 21. November, dem 200. Todestag von Kleist, wird mit einer musikalisch umrahmten Lesung im Töpfereimuseum Langerwehe des Literaten gedacht. Es liest Robert Gericke „Über das Marionettentheater“. Die Umrahmung wird in Duetten von Tulou und Kuhlau, gespielt auf  Holzflöten aus der Romantik von Darja Großheide und Susanne Schrage. Beginn ist um 19.30 Uhr, der Eintritt kostet 10 Euro.

Bei Kerzenschein sind am 9. Dezember ab 19 Uhr Evelyn Ebert (Flöte) und Beatrice Höhn (Orgel) in der Christuskirche in Neumarkt zu hören.

Am 10. Dezember spielt Mathias von Brenndorff (Flöte, Dozent an der Berufsfachschule für Musik in Königshofen) mit der Harfenistin Maria Stange ein Konzert im Kloster Wechterswinkel. Los geht es um 19.30 Uhr, der Eintritt kostet 12 Euro (für Schüler nur 8 Euro).

Und wiederum am 10. Dezember, um 19 Uhr musizieren Petra Erdtmann (Querflöte), Norma Lukoschek (Blockflöte) und Heidrun Eggert (Klavier) zugunsten von Ruanda. Der Eintritt kostet 11 Euro (ermässigt 8 Euro). Das Konzert findet in der Matthäuskirche in Bad Kreuznach statt.

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit

Switch to our mobile site

%d Bloggern gefällt das: