blog-FLOETE

Der Blog zu flutepage.de

Durchsuche Beiträge mit Schlagwörtern 3sat

Musiksendungen nehme ich gerne mal auf. So auch diese hier: Der Taktstock. Das kam irgendwann im vergangenen Monat auf SWR-BW. Momentan bin ich beim Gucken irgendwo in Minute 13 und bereits jetzt von der Machart und em Humor schon so begeistert, dass ich Euch dieses tolle Filmchen unbedingt empfehlen möchte.

Eröffnet wird das ganze von einem „Taktstockmacher“. Er ist gezeichnet und mit der Stimme von Herbert Feuerstein versehen. Einen Eindruck dieser absolut erstaunlichen und so ausdrucksreichen Figur (zu der die Stimme einfach perfekt passt) erhält man auf der zum Film gehörigen Homepage: www.wendeseite.de. Michael Wende ist nämlich der Grafiker und Regisseur. Kopf, Quelle und Herz des Films.

Es geht um einen Dirigierwettbewerb und um Sinn und Zweck des Dirigierens wohl auch. Und wie lernt man das? Und, es ist alles, aber sicher nicht langweilig. Glücklicherweise kommt der Streifen wieder, im Mai. Seht es Euch an. Ein wahrer Genuss:

Am 12. Mai um 22.15 Uhr auf 3sat.

UNBEDINGT NICHT VERPASSEN!

Viel Spaß, ich freue mich auf Kommentare. Hier noch der Trailer als Appetitanreger:

Schmerzen

Keine Kommentare

Uff….. irgendwann vor Wochen habe ich  auf 3sat aus der Reihe Giganten eine Folge über Beethoven aufgenommen. Mir war die Serie an sich nicht bekannt und ich habe auch in der Beschreibung gelesen, dass Beethoven von Uwe Ochsenknecht gespielt wird. Und dennoch konnte mich nichts auf diesen Schreck vorbereiten….. für mich geht das gar nicht. Ochsenknecht als Beethoven. Passt nicht, geht nicht, überzeugt nicht…… aua…..

Ich finde generell diese Architektur von Sendungen, in denen Filmbeiträge von Meinungen irgendwelcher Promis unterbrochen werden eher fragwürdig und oft nervig. In diesem Fall sprechen die Mutter, Masur, ein Pharmakologe (Namen vergessen, sprach über Schriftbild Beethovens) und Klaus Maria Brandauer? Warum denn der? Fachleute mag ich schon hören, aber was macht Brandauer zum Beethoven-Fachmann?

Und Ochsenknecht nimmt man einfach die Granteligkeit nicht ab, den Unmut, die Schwere, das Leid, das Außenseitertum. Schlechtes Casting…..

Widersprecht mir, wenn Ihr es gesehen und es Euch gefallen hat…. ich bin verwundert. Besser ein unbekanntes Gesicht für so eine Rolle.

Switch to our mobile site

%d Bloggern gefällt das: